Der Regionalverband Saarbrücken liegt mit einer Gesamtfläche von 410,64 km² im Bundesland Saarland. Insgesamt setzt er sich aus zehn selbstständigen Städten und Gemeinden zusammen: Eine kleinere Großstadt: die Landeshauptstadt Saarbrücken; eine kleinere Mittelstadt: Völklingen; sieben größere Kleinstädte: Friedrichsthal, Heusweiler, Kleinbittersdorf, Püttlingen, Quierschied, Riegelsberg und Sulzbach sowie einer kleineren Kleinstadt: Großrosseln. Die Einwohnerzahlen in den verschiedenen Städten und Gemeinden variieren deutlich: Sie reichen von 8.000 bis hin zu 180.000 Einwohnerinnen und Einwohnern.

Insgesamt ist der Regionalverband der größte Landkreis im Saarland. Dort lebt etwa ein Drittel der saarländischen Bevölkerung, rund 330.000 Einwohner. Der Regionalverband gehört damit zu einem der dicht besiedelsten Räume Deutschlands.

Geografisch hat der Landkreis eine wunderschöne Natur zu bieten. Fünf Premiumwanderwege, zwei Hauptpilgerrouten und diverse kleine Wanderwege laden zu einem Ausflug ein. Die interessantesten Wanderwege sind dabei vor allem ein Teil des Jakobswegs sowie der Karl-May-Wanderweg, der nicht nur für literarisch Interessierte spannend ist.

Die Landeshauptstadt Saarbrücken ist mit sieben Hochschulen ein bedeutender Hochschul- und Forschungsstandort. Die Universität des Saarlandes zählt mit mehr als 18.000 Studenten und 110 Studienfächern an acht Fakultäten zur größten Hochschule im Verband. Die anderen Hochschulen stehen der Universität aber in nichts nach: Die Hochschule für Technik und Wirtschaft bietet 22 Studiengänge an, die Hochschule der Bildenden Künste Saar bietet 240 Studienplätze, die Hochschule für Musik Saar 400. Die Deutsch-Französische Hochschule ist ein Verbund von 162 Mitglieds- und Partnerhochschulen in Deutschland und Frankreich und bietet bi- und trinationale Studiengänge an. An der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement, der DHfPG, studieren rund 6.500 Studentinnen und Studenten unter anderem Fitness, Sportökonomie und Gesundheitsmanagement. An der Fachhochschule für Verwaltung des Saarlands sind momentan 450 Personen eingeschrieben.

Schlossbrunnen Foto: Wolfgang Staudt

Schlossbrunnen Bild: Wolfgang Staudt

Nach neun Jahren Instandsetzung w das kulturelle Aushängeschild Saarbrückens – das Saarbrücker Schloss - im Jahr 1989 fertiggestellt worden. Seither werden dort unter dem Motto „Kultur am Schloss“ viele Kulturangebote vorgehalten. Die größte Veranstaltung stellt dabei „Sonntags ans Schloss“ dar, die jährlich vom 12. Juni bis 28. August stattfindet. Im deren Rahmen werden jeden Sonntag Konzerte zu wechselnden Genres geboten. Aber auch Schlossführungen oder ein Besuch im angrenzenden Museum werden sind Teil des Angebots. Für Kinder gibt es zudem die Veranstaltung „Kultur für Kids“ (sonntags um 15 Uhr) sowie die sonntags um 11 Uhr stattfindende Führung mit dem Schlossgespenst, das durch die Nähe Saarbrückens zu Frankreich am ersten Samstag im Monat auch auf Französisch durch das Schloss führt.

Alle Meldungen

Aktuelles

27.01.17

Das Mobilitätsverhalten der Menschen hat Auswirkungen auf die Entstehung von Klimagasen. In Ballungsräumen sind Alternativen denkbar: Zu Fuß gehen, mit dem Fahrrad fahren, den Bus nutzen. Die Pkw-Dichte im Regionalverband Saarbrücken liegt zwar unter der im gesamten Saarland, dennoch werden viele Wege mit dem privaten Pkw zurückgelegt.

Downloads

Kommunalprofil und Werkstattpläne

 Werkstattplan Saarbrücken 

Weitere Downloads

 Dokumentation Strategieworkshop | Regionalverband Saarbrücken 

Kontakt

Lage

Basisinformationen

  • Bundesland:
    Saarland
  • Art der Kommune:
    Landkreis (Regionalverband)
  • Einwohnerzahl:
    325.604 (Stand 31.12.2014)
  • Fläche:
    410,64 km²
  • Bevölkerungsdichte:
    793 Einwohner/-innen je km²
  • Gemeindetyp (nach BBSR 2014):
    1x Kleinere Großstadt (Saarbrücken), 1x Kleinere Mittelstadt (Völklingen), 1x Größere Kleinstadt (Friedrichsthal), 1x Kleine Kleinstadt (Großrosseln), 6x Größere Kleinstadt (Heusweiler, Kleinblittersdorf, Püttlingen, Quierschied, Riegelsberg, Sulzbach)
  • Demografietyp nach Bertelsmann Stiftung:
    1 Stadt (Saarbrücken) ist dem Typ 7 zugeordnet (Wirtschaftszentren mit geringerer Wachstumsdynamik), 8 Städte (Friedrichsthal, Großrosseln, Heusweiler, Kleinblittersdorf, Püttlingen, Quierschied, Riegelsberg, Völklingen) sind dem Typ 8 zugeordnet (Stark alternde Kommunen), 1 Stadt (Sulzbach/Saar) ist dem Typ 9 zugeordnet (Stark schrumpfende Kommunen mit Anpassungsdruck)