20.08.18

Am 25. und 26. August 2018 öffnet die Bundesregierung in Berlin ihre Türen. Auch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend lädt alle Interessierten zu einem Blick hinter die Kulissen ein. Die "Demografiewerkstatt Kommunen" ist ebenfalls mit einem Stand vor Ort - die Vertreterinnen und Vertreter des Projekts freuen sich auf Ihren Besuch!

19.07.18

Das Bundeskabinett hat heute die Einsetzung der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ beschlossen. Sie soll konkrete Vorschläge erarbeiten, wie in Zukunft Ressourcen und Möglichkeiten für alle in Deutschland lebenden Menschen gerecht verteilt werden können. Unter dem Vorsitz des Bundesministers des Innern, für Bau und Heimat, Horst Seehofer, sowie dem Co-Vorsitz der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Franziska Giffey, und der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, sollen mit den übrigen Bundesressorts, den Ländern und kommunalen Spitzenverbänden Ungleichheiten und Probleme in den Regionen erkannt, und gemeinsam angegangen werden.

06.06.18

Drei Tage unter dem Motto „Brücken bauen“: Beim Deutschen Seniorentag vom 28. bis 30. Mai in Dortmund präsentierten zahlreiche Initiativen und Dienstleister ihre Projekte und Angebote für Seniorinnen und Senioren. Auch die „Demografiewerkstatt Kommunen“ war am Stand des Ministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend vertreten.

13.05.18

Vom 15. bis 17. Mai 2018 geht es beim Deutschen Fürsorgetag in Stuttgart um Fragen wie: "Wie können wir den Zusammenhalt stärken? Wie kann Vielfalt gelebt werden? Und wie ist dies in Deutschland und Europa möglich?". Auch die "Demografiewerkstatt Kommunen" wird dort vorgestellt.

11.05.18

Die Webinare der "Demografiewerkstatt Kommunen" sind ein beliebtes Format, um sich über ausgewählte Themen aus dem Bereich des demografischen Wandels zu informieren, interessante Praxisbeispiele kennenzulernen und in den Austausch zu treten. Damit die Inhalte auch auf den Webinartermin hinaus nutzbar sind, werden die Vorträge zukünftig bei YouTube einsehbar sein.