Aktuelles

Start des einjährigen Teilprojektes „DWK-Integration“

20.01.20

Resultierend aus den bereits gesammelten Erfahrungen des Projektes Demografiewerkstatt Kommunen ist zum Januar 2020 ein neues Teilprojekt zum Thema Integration von Menschen mit Flucht- bzw. Migrationshintergrund im Kontext des demografischen Wandels, kurz „DWK-Integration“, gestartet. Fünf kommunale Mikro-Projekte werden im Jahr 2020, mit insgesamt bis zu 15.000 Euro aus den Mitteln des BMFSFJ gefördert.  

„Geschichten aus dem Emsland – Ick hav wat to vertellen“

20.01.20

„Ick hav wat to vertellen – ich habe etwas zu erzählen“ – mit dieser Aussage folgten 2018 mehrere Menschen aus dem gesamten Emsland dem Aufruf des Landkreises Emsland sowie der Emsländischen Landschaft, ihre Geschichten zu erzählen, die sie mit dem Emsland verbinden. Kürzlich wurde das Buch mit knapp 30 Geschichten teilweise „up Platt“ im Meppener Kreishaus vorgestellt.

Stadtentwicklung und Leerstand neu gedacht

13.01.20

Gemeinsam mit Architekturstudierenden der Technischen Universität München möchte die Stadt Adorf im Rahmen einer Leerstandsinitiative Ideen sammeln und zeitgemäße Wege aufzeigen.

Jugendladen-Idee erfolgreich

04.12.19

Nach mehreren vergeblichen Anläufen lag Riesa beim Wettbewerb „Ab in die Mitte! Die-City-Offensive Sachsen“ diesmal ganz vorn! Für das Projekt „Jugendladen Riesa / Von Jugendlichen - für Jugendliche“ erhielt die Stadt den 1. Preis und 30.000 Euro Preisgeld.

21 ehrenamtliche Sorgebeauftragte haben offene Ohren für Probleme

03.12.19

Der Kreis Düren ist um 21 ehrenamtliche Sorgebeauftragte reicher. Landrat Wolfgang Spelthahn überreichte den Absolventen der 40-stündigen Qualifizierungsmaßnahme jetzt in der Dürener Marienkirche die Zertifikate. Sie stehen Menschen im Kreis Düren, die von Sorgen geplagt werden, ab sofort als Ansprechpartner zur Verfügung. Im Bedarfsfall vermitteln die Freiwilligen ihnen passgenaue ehren- oder hauptamtliche Unterstützungsangebote aus dem Kreis Düren.