26.10.20

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend veranstaltet am 3. Dezember von 10.00 bis 15.45 Uhr einen virtuellen Fachaustausch zum Thema „Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die kommunale Demografiearbeit – Chancen und Herausforderungen“.

25.10.20

Der Kreis Dithmarschen gründete bereits im Juli 2015 eine vom Land geförderte Koordinierungsstelle für Integration und Teilhabe in der Stabsstelle Hilfen im Übergang. Hierzu zählt auch das DWK-Teilprojekt DWK-Integration, in dem Tanja Thießen, Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte, tätig ist. In der folgenden Pressemitteilung geht es um alle vier Bereiche, auch um das durch DWK-Integration geförderte Mentoring-Projekt.

20.10.20

Der Landkreis Emsland hat eine Handreichung "Weiterentwicklung vorhandener GIS-Analysen für vorausschauende strategische Ortsentwicklung" veröffentlicht.

19.10.20

Die Bewerbung um eine Förderung aus Mitteln der Deutschen Fernsehlotterie erfolgt seit dem 5. Oktober 2020 ausschließlich auf digitalem Weg über das Förderportal der Stiftung Deutsches Hilfswerk, welche die von der Soziallotterie eingespielten Zweckerträge bundesweit an soziale Projekte vergibt. Über das digitale System können gemeinnützige Organisationen im Vorfeld der zweimal im Jahr stattfindenden Vergabesitzungen Fördermittelbewerbungen bei der Stiftung einreichen.

06.10.20

Nach den durchweg positiven Resonanzen der ersten Ferienakademie im Oberen Vogtland 2019 gab es in diesem Jahr eine Fortführung des Programms für angehende Medizinerinnen und Mediziner. Adorf, Bad Brambach, Bad Elster, Markneukirchen und Schöneck hatten sich bereits 2018 dazu entschlossen, etwas gegen den drohenden Ärztemangel in der Region zu unternehmen und fanden im Rahmen des DWK-Projektes einen ganz individuellen, in Sachsen einmaligen Weg, die Region unter zukünftigen Ärzten bekannt zu machen.

06.10.20

Das Ziel der Projektverantwortlichen für das DWK-Integrationsprojekt in Saarbrücken ist klar: Die Bildungs- und Beratungsangebote interner und externer Akteure sollen für neuzugewanderte Menschen sichtbar(er) und auffindbar(er) werden, mit Hilfe eines Online-Wegweisers.

02.10.20

Ob wirksamer Klimaschutz, höhere Bildungsinvestitionen oder schnelles Internet – viele Entscheidungen von Politikerinnen und Politikern haben unmittelbare Auswirkungen auf das Leben und die Zukunft der jungen Generation. In ganz Europa wollen junge Menschen deshalb gehört werden und mitreden. Das Thema „Jugend und Demokratie“ ist deshalb einer der Schwerpunkte des Bundesjugendministeriums während der deutschen EU-Ratspräsidentschaft. Vom 2. bis 5. Oktober 2020 lädt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zu einem digitalen Europäischen Jugenddemokratiekongress mit 200 Teilnehmenden aus knapp 40 europäischen Ländern ein (Eröffnung der Veranstaltung am 02. Oktober 2020 um 17 Uhr).

23.09.20

Eine Weltreise in drei Stunden bietet das Interkulturelle Fest digital im Radio im Rahmen der bundesweiten Interkulturellen Woche „Zusammen leben, zusammen wachsen“ (27. September bis 4. Oktober 2020). Aufgrund der Corona-Pandemie wird erstmals das Interkulturelle Fest im Kreis Dithmarschen im Livestream beim Offenen Kanal Westküste gesendet am Samstag, 26. September 2020, von 14 bis 17 Uhr auf der Heider Frequenz UKW 105,2. sowie weltweit im Internet auf www.livestream.okwk.de.

16.09.20

Mit Projektstart im Januar wurde beschlossen, auch bei DWK-Integration ein Austauschtreffen durchzuführen, um die Vernetzung untereinander und das Lernen voneinander in diesem Teilprojekt der DWK zu ermöglichen. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde aus dem geplanten persönlichen Treffen in Berlin ein virtuelles Online-Seminar am 8. September 2020. Komprimiert in der Form, aber inhaltlich weiter dem Gedanken folgend, die Projekte vorzustellen und sich auszutauschen.

08.09.20

Die Bevölkerung im Kreis Düren wächst bereits im siebten Jahr in Folge. Dieses Wachstum ist auf einen positiven Wanderungssaldo zurückzuführen, es ziehen also mehr Menschen in den Kreis Düren als fortziehen. Der größte Wanderungsüberschuss ist in der Altersgruppe der 30- bis 49-Jahrigen zu finden. Verteilt auf die fünf Städte und zehn Gemeinden des Kreises leben aktuell mehr als 270.000 Menschen. Davon ist schon heute jede fünfte Person 65 Jahre oder älter.