31.08.18

Am 25. und 26. August 2018, öffnete die Bundesregierung ihre Türen für Besucherinnen und Besucher. Im Bundeministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend war auch die Demografiewerkstatt Kommunen mit einem Stand vertreten.

30.08.18

Ein zentrales Element des Projekts Demografiewerkstatt Kommunen ist der Erfahrungs- und Informationsaustausch. Dieser wurde unter anderem über eine Webinarserie ermöglicht und stieß auf positive Resonanz. Nun ist das Programm der zweiten Staffel veröffentlicht.

26.08.18

Dortmund möchte die Herausforderungen des demografischen Wandels strategisch und partizipativ zu gestalten, um besonders durch die Zunahme der älteren Bevölkerungsgruppe seniorengerechte Wohnquartiere zu gestalten. Unter der Leitung des Sozialamtes hat eine verwaltungsinterne Lenkungsgruppe aus den Bereichen Soziales, Gesundheit, Wohnen, Nahversorgung und Mobilität Bürgerwerkstätten in Derne, Menglinghausen und Jungferntal durchgeführt. Im vierten Referenzquartier, Marten, wurden Interviews mit Seniorinnen und Senioren durchgeführt. Die Auswertung ist nun online einsehbar.

20.08.18

Am 25. und 26. August 2018 öffnet die Bundesregierung in Berlin ihre Türen. Auch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend lädt alle Interessierten zu einem Blick hinter die Kulissen ein. Die "Demografiewerkstatt Kommunen" ist ebenfalls mit einem Stand vor Ort - die Vertreterinnen und Vertreter des Projekts freuen sich auf Ihren Besuch!

16.08.18

Das individuelle Gesicht jedes Ortes der Samtgemeinde sichtbar machen: Das ist Ziel der aktuellen Online-Umfrage zu Freren. Die Idee dazu ist Teil des Werkstattplans des Landkreises Emsland, der im Rahmen der „Demografiewerkstatt Kommunen“ erarbeitet wurde.

16.08.18

An den Übergängen im Bildungssystem werden wichtige Weichen für den Bildungserfolg, die berufliche Entwicklung und die Chance auf gesellschaftliche Teilhabe gestellt. Hier entscheidet sich häufig, ob Bildungsbiografien von Kindern und Jugendlichen erfolgreich verlaufen oder nicht. Denn durch die Gestaltung von Bildungsübergängen können Bildungsungleichheiten verstärkt oder aber Bildungschancen verbessert werden.

14.08.18

Die niedersächsische Sozialministerin Carola Reimann (SPD) hat am Donnerstag, 9. August 2018, die DWK-Kommune Vrees besucht. Sie besichtigte unter anderem die fünf barrierefreien Wohnungen, die im Rahmen des Projekts „Altwerden in Vrees“ entstanden sind.

10.08.18

Buchprojekt ergänzt offizielle Geschichtsschreibung – Teilnehmer gesucht

Meppen. „Ik häv wat to vertellen – ich habe etwas zu erzählen!“ – so lautet der Titel eines Buchprojekts, das der Landkreis Emsland zusammen mit der Emsländischen Landschaft plant. Hierfür werden Menschen aus dem gesamten Emsland gesucht.

19.07.18

Das Bundeskabinett hat heute die Einsetzung der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ beschlossen. Sie soll konkrete Vorschläge erarbeiten, wie in Zukunft Ressourcen und Möglichkeiten für alle in Deutschland lebenden Menschen gerecht verteilt werden können. Unter dem Vorsitz des Bundesministers des Innern, für Bau und Heimat, Horst Seehofer, sowie dem Co-Vorsitz der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Franziska Giffey, und der Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, sollen mit den übrigen Bundesressorts, den Ländern und kommunalen Spitzenverbänden Ungleichheiten und Probleme in den Regionen erkannt, und gemeinsam angegangen werden.

13.07.18

Die Stadt Adorf und die städtische Wohnungsgesellschaft Adorf GmbH haben jungen Menschen die ehemalige Fronfeste („Gefängnis“) zur Nutzung überlassen. In den letzten Jahren sind dort in Eigenregie Proberäume für lokale und regionale Bands entstanden. Die Bands beteiligen sich rege am gesellschaftlichen Leben in Adorf und richten neben dem Adorfer Open Air auch eine Vielzahl anderer Kulturangebote aus. Neben Musikveranstaltungen werden „aus dem Gefängnis heraus“ seit einigen Jahren auch generationenübergreifende Veranstaltungen wie der Tag des Denkmalschutzes, der Familientag am Adorfer Open Air oder Schulprojekte mit der Adorfer Zentralschule organisiert.