Das Gespenst rechtsradikaler Haltungen taucht überall auf – in der Mitte einer wohlhabenden Gesellschaft genauso wie bei ausgegrenzten Jugendlichen. Auch für die Kommunen verbindet sich damit ein Erodieren demokratischer Kultur, dem aktiv begegnet werden muss, um den Zusammenhalt in der Gesellschaft nicht zu gefährden.

Unter dem Motto "Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit" unterstützt das Förderprogramm "Demokratie leben!" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) kommunale Projekte gegen Rechtsradikalismus.

Entwickelt von

Thomas Heppener, BMFSFJ

Die Aufzeichnung des Vortrages wurde im Rahmen des Webinars „Umgang mit Rechtsradikalismus vor Ort“ erstellt.