Im Vogtlandkreis, südwestlich im Freistaat Sachsen, liegt die Stadt Adorf. Auf einer Gesamtfläche von 42,8 km² erstreckt sich die Stadt höhenmäßig von 415 m NN bis hin zu 633 m NN. 5.084 Bürgerinnen und Bürger haben momentan in Adorf ihren Hauptwohnsitz. Dabei herrscht eine Bevölkerungsdichte von 120 Einwohnern pro km². Insgesamt gehören acht Ortsteile zur Stadt: Arnsgrün, Gettengrün, Remtengrün, Leubetha, Sorge, Jugelsburg, Rebersreuth und Freiberg.

Die einzelnen Ortsteile haben ihre ganz eigenen Besonderheiten und Geschichten. So ist Arnsgrün vor allem durch seine Wanderwege sehr beliebt, aus Gettengrün kommt der berühmte Künstler und Karikaturist Erich Ohser, der durch seine „Vater und Sohn“ Bildergeschichten bekannt wurde.

Adorf/Vogtl. Rathaus Bild: Wolfgang Schmidt

Die geografische Lage Adorfs insgesamt ist ebenfalls eine Besonderheit: Hier ziehen sich Landschafts- und Naturschutzgebiete durch Teile der Stadt sowie Gewässer wie die Weiße Elster, der Schwarz- und der Tetterweinbach. Sie findet ihren Ausdruck darüber hinaus im botanischen Garten des Vogtlandes: Schwerpunkt der Sehenswürdigkeiten ist die alpine Flora. Durch unterschiedliche Blühzeiten der Pflanzen lohnt sich der Besuch des Gartens auch mehr als einmal im Jahr. Jeweils zweimal jährlich findet zudem eine Pflanzenbörse statt. Zahlreiche Händler aus unterschiedlichsten Bundesländern vertreiben hier ein großes Pflanzensortiment und geben Tipps rund um das Thema Botanik. Geöffnet ist der botanische Garten von März bis Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr.

Weiterhin gibt es in Freiberg ein vollständig erhaltenes Stadttor, in dem sich heute das Perlmutter- und Heimatmuseum befindet, das die größte Sammlung an Flussperlmuscheln, Perlenfischerei und Perlmuttverarbeitung in Deutschland beherbergt. Im Heimatmuseum können Interessierte in zwei Räumen 700 Jahre Geschichte der Stadt erleben. Dabei ist das Stadtmodell „Adorf anno 1629“ ein besonderer Hingucker. Die Museen sind von Februar bis November geöffnet.

In der Miniaturschauanlage „Klein Vogtland“ können diverse vogtländische Sehenswürdigkeiten bestaunt werden. Die Miniaturgebäude selbst stehen dabei im Vordergrund – auf bewegte Elemente wie Figuren oder Eisenbahnen wurde verzichtet, um die Atmosphäre der detailliert nachgebauten Gebäude nicht zu verfälschen. Für Besucherinnen und Besucher ist die Schauanlage von März bis Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Alle Meldungen

Aktuelles

23.06.17

Ein im Rahmen des Bundesprojektes „Demografiewerkstatt Kommunen“ erarbeiteter Fragebogen wurde von der Stadtverwaltung am 01.06.2017 an Jugendliche zwischen 13 und 19 Jahren ausgegeben, teilweise vom Bürgermeister persönlich in der Zentralschule Adorf. Befragt wurden Jugendliche, die entweder in Adorf wohnen oder in Adorf die Schule besuchen.

19.05.17

Die Arbeitskreismitglieder, die den Fragebogen der Adorfer Jugendbefragung zusammen mit dem Büro SIREG erarbeiten, haben am 18. Mai 2017 ihre Arbeit abgeschlossen.

07.04.17

Die Stadt Adorf/Vogtl. beschäftigt sich zurzeit intensiv mit der Erarbeitung einer Strategie für die Stadtentwicklung im Hinblick auf die demografische Entwicklung. Hier insbesondere auch mit den Angeboten, die die Stadt künftig für die verschiedenen Generationen bereithalten bzw. entwickeln möchte, um Adorf lebenswert(er) zu machen. Dieses Projekt des Bundesministeriums für Frauen, Senioren, Familie und Jugend heißt „Demografiewerkstatt Kommunen“, bundesweit nehmen nur acht Kommunen daran teil.

12.02.17

Auf Basis der Ergebnisse des siebten Altenberichts der Bundesregierung veranstaltete die Landesseniorenvertretung für Sachsen e. V. in Kooperation mit dem Bildungswerk für Kommunalpolitik Sachsen e.V.  eine Fachkonferenz, auf der seniorenbezogene Konzepte sächsischer Regionen vorgestellt und diskutiert wurden.

17.10.16

Rund 100 Adorfer Bürgerinnen und Bürger folgten der Einladung der Stadtverwaltung, sich im Rahmen einer Zukunftswerkstatt mit Perspektiven, Herausforderungen und Möglichkeiten für das zukünftige Leben in Adorf zu befassen. Dabei konnten sich die Beteiligten untereinander aber auch mit Vertreterinnen und Vertretern des Projekts DWK, der Politik vor Ort und der Verwaltung austauschen.

07.09.16

Wohin soll es künftig in Adorf gehen und was hat Priorität? Wie wollen junge und alte Menschen wohnen und leben? Welche Qualitäten werden weiterentwickelt und auf welche Bedarfe muss reagiert werden? Diese und weitere Fragen werden im Rahmen der „Zukunftswerkstatt für Adorf“ am 09.09.2016 ab 18:00 Uhr am Vorabend des Stadtfestes erörtert.

18.07.16

Unter dem Motto „Jung trifft Alt“ veranstaltet die Wohnungsgesellschaft Adorf/Vogtl. mbH am 20.08.16 im Neubaugebiet Schillerstraße ein Stadtteilfest ...

Downloads

Kommunalprofil und Werkstattpläne

 Kommunalprofil Stadt Adorf/Vogtl. 

Weitere Downloads

 Flyer-Zukunftswerkstatt-Adorf 

 Dokumentation Zukunftswerkstatt Adorf 

 Vortrag Fachveranstaltung Dresden 

Kontakt

Lage

Basisinformationen

  • Bundesland:
    Sachsen
  • Art der Kommune:
    kreisangehörige Stadt des Vogtlandkreises
  • Einwohnerzahl:
    5.084 (12/ 2015)
  • Fläche:
    42,8 km²
  • Bevölkerungsdichte:
    120 Einwohner/-innen je km²
  • Gemeindetyp (nach BBSR 2014):
    kleine Kleinstadt
  • Demografietyp nach Bertelsmann Stiftung:
    Typ 9 (Stark schrumpfende Kommune mit Anpassungsdruck)