15.03.19

Austauschtreffen des bundesweiten Projekts „Demografiewerkstatt Kommunen“ in Riesa

Riesa, 15. März 2019. Was haben wir erreicht, was liegt noch vor uns und welche Werkzeuge brauchen wir auf dem Weg? Die Gestaltung des demografischen Wandels ist kein Sprint, sondern ein Langstreckenlauf. Das Ziel: gleichwertige Lebensverhältnisse, ein selbstbestimmtes Leben der Menschen bis ins hohe Alter, eine aktive Zivilgesellschaft mit verlässlichen Sorgestrukturen und digitalen Technologien, von denen alle profitieren. Rund 40 Vertreterinnen und Vertreter von Kommunen, die am Bundesprogramm „Demografiewerkstatt Kommunen“ (DWK) teilnehmen, trafen sich zu ihrem dritten Austauschtreffen am 13. und 14. März 2019 im Ratssaal Kloster in Riesa.

20.11.18

Förderkonzept der Demografiewerkstatt Kommunen zeigt Wirkung

„Aus Insassen werden Stadtgestalter – kooperative Stadtentwicklung aus dem Gefängnis heraus“ lautet der Titel des Konzepts, das in der Kategorie „Stadtleben“ den 1. Platz erreichte. Die Preisverleihung des Bundeswettbewerbs „Europäische Stadt: Wandel und Werte – Erfolgreiche Entwicklung aus dem Bestand“ fand am Donnerstag, 8. November 2018, in Leipzig statt.

05.03.18

Austauschtreffen des bundesweiten Projekts „Demografiewerkstatt Kommunen“ in Vrees

Voneinander lernen, sich gegenseitig inspirieren und gemeinsam Lösungen erarbeiten: Da angesichts des demografischen Wandels alle Kommunen vor ähnlichen Herausforderungen stehen, ist ein Erfahrungs- und Informationsaustausch von großer Bedeutung, wenn es um die Gestaltung des demografischen Wandels vor Ort geht. Acht Kommunen, die Teil des vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) geförderten Projekts „Demografiewerkstatt Kommunen“ (DWK) sind, trafen sich vom 06. bis 07. März zu ihrem zweiten Austauschtreffen im Bürgerhaus Vrees.

11.05.17

Das niedrige Geburtenniveau, die kontinuierlich steigende Lebenserwartung, die damit verbundene Alterung und die steigende Urbanisierung prägen den demografischen Wandel: Dies gilt für Deutschland und Japan in gleicher Weise. Aus diesem Grund sind das Bundesministerium für Familie, Senioren Frauen und Jugend (BMFSFJ) und das japanische Ministerium für Gesundheit, Arbeit und Soziales in einen Dialog getreten, um Erfahrungen über den wissenschaftlichen Forschungsstand und politische Strategieansätze auszutauschen.

14.03.17

Die Kommunen stärken und bessere Voraussetzungen für selbständiges Leben im Alter schaffen – besonders ländliche Regionen und kleine Städte sind in Zeiten des demografischen Wandels auf Unterstützung angewiesen, damit das soziale Miteinander nicht aus dem Gleichgewicht gerät. Spitzenvertreter des Bundesfamilienministeriums, der Deutschen Fernsehlotterie sowie des Deutschen Städte- und Gemeindebundes diskutieren Lösungsansätze anlässlich des Demografiegipfels.

02.11.16

Jeder vierte Mensch in Deutschland gehört zur Generation 60plus, im Jahr 2050 wird es bereits jeder Dritte sein. Das Bundeskabinett hat am Mittwoch, 2.11., die Stellungnahme der Bundesregierung zum Siebten Altenbericht "Sorge und Mitverantwortung in der Kommune – Aufbau und Sicherung zukunftsfähiger Gemeinschaften“ beschlossen.

04.09.16

Ab sofort präsentiert sich das Projekt Demografiewerkstatt Kommunen (DWK) mit eigener Website. Im Vordergrund der Internetpräsenz steht die Darstellung der Kommunen und ihrer Aktivitäten vor Ort. Insgesamt acht Kommunen sind in der Demografiewerkstatt vertreten. Es wurden Gebietskörperschaften ausgewählt, die sich strukturell und in ihren Größenordnungen stark voneinander unterscheiden, um den unterschiedlichen Ausgangslagen Rechnung zu tragen.

03.05.16

Die Deutsche Fernsehlotterie kooperiert mit dem Bundesminsterium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und fördert damit die Gestaltung des Demografischen Wandels auf kommunaler Ebene.

25.04.16

Das Projekt "Demografiewerkstatt Kommunen" ist am 26. April offiziell gestartet. Elke Ferner, Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesfamilienministerin, stellte das Projekt während der Sitzung der Arbeitsgruppe "Selbstbestimmtes Leben im Alter" der Demografiestrategie der Bundesregierung vor.