Selbstständig in den eigenen vier Wänden zu wohnen, auch im fortgeschrittenen Alter, wünschen sich alle Menschen. Um dies zu unterstützen, ist die bedarfsgerechte Gestaltung des Wohnraums ein wichtiger Baustein. Was dabei in Frage kommt, zu beachten ist und empfohlen wird, ist Gegenstand dieses Werkzeugs.

Sich selbst zu versorgen, den Haushalt selbständig zu führen und am sozialen Leben teilzuhaben: Das sind Eckpunkte eines selbstbestimmten Lebens in den eigenen vier Wänden. Dazu bedarf es einer funktionierenden Infrastruktur, eines informellen Netzwerks und Unterstützungsdienste in der vertrauten Wohnumgebung.

Zugleich muss die Gestaltung des Wohnraums im Hinblick auf Elektronik und Einrichtung so barrierefrei wie möglich sein. Persönliche Einschränkungen sollen auf diese Weise mit passenden Assistenzsystemen kompensiert werden können und pflegenden Angehörigen eine Unterstützung bieten. Derm Leitfaden liegen, neben weiterführender Literatur, die Empfehlungen der VDI 6008, die DIN 18040-2 sowie Erfahrungen aus dem Projekt „+raum“ der Wolfsburg AG zu Grunde. Die Empfehlungen sind allgemeiner Art und können Beratungen entsprechender Fachexpert/innen nicht ersetzen.